top of page

Di., 04. Juni

|

Vinorama Ermatingen

Die Gründung des Klosters Reichenau vor 1300 Jahren

Ein Jubiläum, auch für Ermatingen

Die Gründung des Klosters Reichenau vor 1300 Jahren
Die Gründung des Klosters Reichenau vor 1300 Jahren

Zeit & Ort

04. Juni 2024, 19:00 – 21:00

Vinorama Ermatingen, Hauptstrasse 62, 8272 Ermatingen, Schweiz

Über die Veranstaltung

Im Jahr 724 gründete Bischof Pirmin auf Befehl des mächtigen fränkischen Hausmeiers Karl Martell ein Benediktinerkloster auf der bis dahin menschenleeren Insel Reichenau – so jedenfalls will es die bekannte Reichenauer Gründungslegende wissen. Bei genauem Hinsehen erweist sich diese Erzählung als wenig stichhaltig. Trotzdem ist es sinnvoll, 724 als Gründungsjahr anzunehmen und 2024 an die Anfänge und die große Zeit des Klosters Reichenau zu erinnern. Ermatingen gehörte zur (angeblich ebenfalls 724 gestifteten) Gründungsausstattung der Abtei und war während des ganzen Mittelalters ein bedeutender Teil der Reichenauer Grund- und Gerichtsherrschaft. Die Kirche St. Albin und der Ermatinger Kehlhof haben ihre Anfänge in der Reichenauer Zeit. Somit fällt auf Ermatingen mehr als nur ein Strahl vom Glanz des Weltkulturerbes Reichenau. – Der Referent Harald Derschka aus Konstanz begleicht mit diesem Vortrag eine Dankesschuld gegenüber der Gemeinde Ermatingen, die einen Beitrag zu den Druckkosten seiner Reichenauer Klostergeschichte geleistet hat.

Harald Derschka ist ausserplanmässiger Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Konstanz und Präsident des Bodensee-Geschichtsvereins. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Landesgeschichte des Bodenseeraumes, der Ideengeschichte des Mittelalters, der Münz- und Geldgeschichte sowie der Rechts- und Verfassungsgeschichte.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page